• Surface mail shipping is free

  • Direct Delivery

  • Secure payment

  • Miras 3 - Verzeichnis und Analyse der städtischen Denkmäler

  • Author: Binan, Demet Ulusoy

  • Publisher: Ege Yayinlari

  • ISBN: 9786059680820

  • Publication Date & Place: 2018 / İstanbul

Direct Delivery - The cargo delivery time: 1 business day

Surface shipping for all orders from anywhere outside of Turkey is included to the price!

  • 49,00 €29,00 €VAT
    Included
  • Quantity
    or
    Add to My Buy Later list

    Please do not keep in your cart the items you will buy in the future, keep them in your buy later list. Products that remain in the basket for a long time are cleaned periodically to avoid any stock problems.

Book details

342 pp, color figures, pb, bilingual in Turkish and German.

Inhaltsverzeichnis

  • Zum Geleit (Felix Pirson – Katja Piesker) 
  • Vorwort 
  • Einleitung 
  • Die naturräumlichen und sozioökonomischen Bedingungen der Stadt 
  • Die Lage der Stadt und ihre topografischen Besonderheiten (Mevlüde Kaptı) 
  • Die topografische Struktur der Stadt und ihre Verkehrswege 
  • Die geologische Beschaffenheit von Region und Stadt 
  • Das Klima 
  • Die demografische Struktur (Mevlüde Kaptı) 
  • Die Wirtschaftsstruktur (Mevlüde Kaptı) 
  • Das traditionelle Stadtgefüge, seine historische Entwicklung und der Denkmalschutz 
  • Die Verwaltungsstrukturen der Stadt in ihrer retrospektiven Entwicklung 
  • Die Entwicklung des traditionellen Stadtgefüges 
  • Bestrebungen zum Schutz des historischen Bestandes 
  • Der Untersuchungsbereich und der Verlauf der Dokumentationsarbeiten 
  • Dokumentationsmethoden 
  • Die Quartiere, das Straßennetz und die Baublöcke 
  • Die Quartiere 
  • Das Straßennetz und die Baublöcke 
  • Verzeichnis und Analyse der einzelnen Stadtquartiere (Binnur Kıraç – Demet Ulusoy Binan – 
  • Mevlüde Kaptı) 
  • Ulucami Mahallesi 
  • Talatpaşa Mahallesi 
  • Kurtuluş Mahallesi 
  • İslamsaray Mahallesi 
  • Turabey Mahallesi 
  • İnkılâp Mahallesi 
  • Gazipaşa Mahallesi 
  • Atmaca Mahallesi 
  • Selçuk Mahallesi 
  • Barbaros Mahallesi 
  • Ertuğrul Mahallesi 
  • Zafer Mahallesi 
  • Verzeichnis und Analyse der städtischen Denkmäler 
  • Traditionelle Wohnhäuser 
  • Standortmerkmale der Wohnhäuser 
  • Architektonische Merkmale 
  • Sakrale Bauten (Mevlüde Kaptı)
  • Wasserbauliche Einrichtungen (öffentliche Bäder, Brunnen, Brücken) (Mevlüde Kaptı) 
  • Öffentliche Bäder 
  • Brunnen 
  • Brücken 
  • Handel und Produktion / Industriebauten (Mevlüde Kaptı) 
  • Bildungseinrichtungen (Mevlüde Kaptı)
  • Verwaltungsgebäude (Mevlüde Kaptı) 
  • Zusammenfassung und Bewertung 
  • Glossar und Abkürzungen 
  • Literaturverzeichnis 
  • Tafeln 
  • Denkmalliste 

Bergama/Pergamon bietet seinen Besuchern die seltene Gelegenheit, vier Jahrtausende Siedlungs- und Stadtgeschichte an der Schnittstelle von Anatolien und der Ägäis im Kontext eines modernen urbanen Gefüges zu erleben. Als sich im zweiten Jahrtausend vor Christus auf dem Stadtberg von Pergamon Menschen ansiedelten und eine erste Befestigung errichteten, begründeten sie zugleich eine nahezu ungebrochene Kontinuität, die über die hellenistische Residenzstadt der Attaliden, die Metropole der römischen Kaiserzeit sowie die byzantinischen und osmanischen Landstädte bis heute andauert. Diese historische, kulturelle und städtebauliche Vielschichtigkeit bewog die UNESCO 2014, Pergamon und seine vielschichtige Kulturlandschaft in die Liste der Welterbestätten aufzunehmen. 

Die besondere Aufmerksamkeit der Forschung ebenso wie des Tourismus gilt weiterhin vor allem den herausragenden antiken Bauresten, die seit 140 Jahren wissenschaftlich untersucht werden. Doch kann Bergama auch mit bedeutenden Bauten der osmanischen Epoche aufwarten, die von den Anfängen im 14. Jahrhundert bis zur multiethnischen Kleinstadt des späten 19. Jahrhunderts reichen. Die architekturgeschichtlich interessanten ersten Jahrzehnte der türkischen Republik haben weitere bedeutende Spuren hinterlassen, die heute vom rapiden Um- und Ausbau Bergamas stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Um so wichtiger ist es, daß auch das nach-antike Kulturerbe im modernen Stadtgebiet wissenschaftlich dokumentiert und publiziert wird. 

Dieses Ziel verfolgt der vorliegende Band in der Reihe MIRAS, die Grundlagenforschungen zu Denkmalpflege und Kulturerhalt in der Türkei ebenso umfaßt wie aktuelle Diskurse oder konzeptionelle Studien. Das aufwendige mehrsprachige Konzept der Reihe hat sich dabei aufs Neue als sinnvoll erwiesen: Die erstmalige systematische Erfassung und analytische Gliederung des reichen Bestandes an Profan- und Sakralbauten im Stadtgebiet von Bergama soll den vielfältigen türkischen und deutschen Forschungstraditionen zur Verfügung werden, die sich mit Bergama/Pergamon und der Stadtkultur Kleinasiens beschäftigen.

Vor diesem Hintergrund gilt unser erster Dank Demet Ulusoy Binan sowie ihren Mitautoren Mevlüde Kaptı und Binnur Kıraç, die mit dem Projekt zur Inventarisierung der städtischen Denkmäler in Bergama über Jahre hinweg Großes geleistet und die Erforschung von Bergama/Pergamon wesentlich bereichert haben. Für das DAI als Träger der Pergamongrabung im Auftrag des Ministeriums für Kultur und Tourismus der Republik Türkei ist es Ehre und Freude zugleich, daß diese wichtige Studie in einer Reihe der Abteilung Istanbul erscheint. Wesentlichen Anteil daran hat unser ehemaliger Zweiter Direktor Martin Bachmann, der das Erscheinen dieses Bandes, den er mit Nachdruck gefördert hat, leider nicht mehr erleben durfte. Seinen Part haben unsere Mitarbeiterinnen Burcu Akan und Seçil Tezer Altay mit großem Engagement übernommen. Für die Übersetzung des türkischen Originaltextes ins Deutsche gebührt Heike Offen-Eren und Dilek Zaptçıoğlu Dank und Anerkennung. An der Finanzierung der Drucklegung des Bandes haben sich die Stadtverwaltung Bergama und die Kulturstiftung BERKSAV (Bergama Kültür ve Sanat Vakfı) maßgeblich beteiligt, wofür wir dem Bürgermeister von Bergama Mehmet Gönenç und der Vorsitzenden von BERKSAV Muharrem Esen sehr zu Dank verpflichtet sind. Auch in dieser Hinsicht ist der vorliegende Band ein gelungenes Beispiel für die türkisch-deutsche Kooperation in der Erforschung und Bewahrung des kulturellen Welterbes auf dem Boden der Türkei.  (Felix Pirson / Katja Piesker)

Copyright © 2020, Zerobooks Kitap ve Dijital Yayın Pazarlama Ltd. Şti.  |   All Rights Reserved.  |  Site İkipixel The design, code, and content, including all visuals and text, are protected under relevant copyright laws and are the property of ZeroBooks Online, except where noted.